Erstes movival-Webinar über die Funktionsweise von „Bewegung gegen Krebs“ und „Krebsrückfall-Prävention“ am 3. April 2017

12. Februar 2018 | Presseinformation

  • Erstes movival-Webinar am 3. April 2017 zum Thema Krebsrückfall-Prävention
  • Ziel ist die Aufklärung, wie Krebsrückfall-Risikos um bis zu 67 Prozent verringert werden kann
  • Acht Jahre alte Forschungsergebnisse bis heute kaum in der Öffentlichkeit bekannt
  • Webinar soll Abhilfe schaffen
  • Chefarzt Dr. med. Thomas Widmann spricht über Zusammenhänge
  • Regelmäßige Bewegung kann Krebsrückfallrisiko senken und zugleich der Entstehung von Krebsarten, wie Brustkrebs, Darmkrebs oder Prostatakrebs gezielt vorbeugen
  • Web-App, Smartphone-App für Android und iOS helfen Krebspatienten, selbst aktiv zu sein und Krebs vorzubeugen
  • Weitere Webinare werden folgen

„Wir haben bereits vor rund acht Jahren durch unsere Forschung den Mechanismus entdeckt, der Krebs vorbeugen und ein Krebsrückfall-Risiko um bis zu 67 Prozent senken kann.“

Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann

Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, Onkologie und Sozialmedizin, movival GmbH

Am 3. April 2017 findet das erste Webinar der movival GmbH statt. Thema ist die Funktionsweise von „Bewegung gegen Krebs“ sowie „Krebsrückfall-Prävention“. Privatdozent Dr. med. Thomas Widmann, Initiator von movival wird in diesem Webinar darüber informieren, wie das Krebsrückfallrisiko gesenkt werden und wie man auch präventiv gegen Krebs aktiv sein kann.

Widmann forschte 10 Jahre an der Entstehung von Krebs und wie ein Krebsrückfall durch körperliche Aktivität und Bewegung reduziert werden kann. Heute leitet er als Chefarzt eine onkologische Rehabilitations-Klinik im Schwarzwald. „Wir haben bereits vor rund acht Jahren durch unsere Forschung den Mechanismus entdeckt, der Krebs vorbeugen und ein Krebsrückfall-Risiko um bis zu 67 Prozent senken kann“, informiert Dr. Widmann. „Es dreht sich hierbei um die Entstehung des Enzyms Telomerase (ein Enzym des Zellkerns), dieses schützt unsere Zellen, genauer gesagt, unsere Chromosomen, vor ungewollten Brüchen und somit vor einer möglichen Entstehung von Krebs“, erläutert der Fachmann weiter.

Obwohl diese Forschungsergebnisse bereits seit rund acht Jahren bekannt sind, sind sie bis heute in Deutschland kaum verbreitet. Das möchte Dr. Thomas Widmann mit seiner movival-Webinar-Reihe ändern. Im ersten Vortrag wird er über die Forschungsergebnisse sprechen und die Funktion zur Entstehung des Enzyms Telomerase erläutern. Er wird beschreiben, wie regelmäßige Bewegung Krebs vorbeugen und gegen einen Krebsrückfall schützen kann.

Mit der Web-Anwendung (https://app.movival.com) und der Smartphone-App für Android und iOS hat der Mediziner mit seinem Team eine Software erstellt, mit deren Hilfe Krebspatienten selbst etwas gegen einen möglichen Krebsrückfall tun können – und nicht nur hoffen müssen.

Das Webinar über die Funktionsweise von „Bewegung gegen Krebs“ und „Krebsrückfall-Prävention“ ist exklusiv für movival-Premium-Kunden. Diese werden gesondert mit individuellen Zugangscodes zum Webinar in Kürze eingeladen.

In den nächsten Monaten werden weitere Webinare mit Dr. Widmann für Premium-Kunden folgen. In der Web-Anwendung unter https://app.movival.com hat jedermann die Möglichkeit eine Premium-Mitgliedschaft zu erwerben und somit den Zugang zum Webinar der movival GmbH zu erhalten.

Hintergrundinformation

Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann hat sich schon seit seinem Studium an den Universitäten in Regensburg, Würzburg und der Mayo Clinic in Rochester, MN, USA intensiv mit dem Thema Krebsentstehung und Krebsprävention auseinandergesetzt und in eigenen Projekten die Auswirkungen von Bewegung auf den menschlichen Körper erforscht.

Als Chefarzt an der Asklepios Fachklinik für Onkologie, Anschlussrehabilitation und Rehabilitation in Triberg/Schwarzwald integriert Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Widmann eigene wissenschaftliche Erkenntnisse zusammen mit denen internationaler Forschergruppen in ein eigenständiges Therapie- und Bewegungskonzept. Es baut auf der Kern-Erkenntnis auf, dass durch ein regelmäßiges Bewegungsprogramm eine Aussicht für Patienten besteht, das Krebsrückfallrisiko signifikant zu senken. Eine individuelle Anleitung zu einem solchen Bewegungsprogramm erhalten Patienten während eines Aufenthaltes in der Klinik.

Auch erhältlich in ausgewählten Apotheken. Infos für Apotheker »

Validierte Anwendung für